Besucher: 
5100
 
Link verschicken   Drucken
 

Jahresbericht FF Döbern 2017

Bericht zur Eröffnung der Jahreshauptversammlung 2018

 

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

 

das Jahr 2017 ist nun schon Vergangenheit und am heutigen Tag wollen wir noch einmal darauf zurückblicken. Auch im Jahr 2017 gab es wenige Wochenenden die nichts mit Feuerwehrveranstaltungen, Weiter- und Ausbildungen zu tun hatten.

 

Es war schon schwer einen Termin für die letzte Jahreshauptversammlung noch einfügen zu können. Wie später ausführlich dargelegt wird, sind unsere Einsatzzahlen gestiegen.

 

Da jeder von uns ein Leben außerhalb der Feuerwehr hat, das mit Familie, Partnern und Freunden gefüllt ist, möchte ich mich bei denen bedanken, die euch Kameraden den Rücken freihalten und euch unterstützen. Bitte gebt den Dank Zuhause weiter. Einen herzlichen Dank an all unsere Kameraden, die einen Großteil ihrer Freizeit und auch ihrer Arbeitszeit der Feuerwehr widmen.

Dank auch an das Amt Döbern-Land dem Träger Brandschutz, der Stadt Döbern unseren Förderverein und alle die ich jetzt nicht erwähnt habe.

 

Kommen wir nun zu uns als Feuerwehr Döbern. Wir haben zurzeit 37 Aktive, 15 Ehrenmitglieder, 13 in der Altersabteilung und sonstige Mitglieder und Förderverein 69. Bei unseren Kids sind 9 und bei unserer Jugend 12 Mitglieder. Näheres dann von den nachfolgenden Rednern.

 

Wie in jedem Jahr nach der Jahreshauptversammlung ist unsere erste Veranstaltung das alljährliche Osterfeuer. Im April wurde die Anhörung zur Neuaufstellung der Ortswehrführung durchgeführt, welche bei Maiappell offiziell ernannt wurde. Am letzten Apriltag wurde das traditionelle Maibaum stellen, mit anschließendem Tanz in den Mai, von unseren Kameraden auf die Beine gestellt. Am darauffolgenden 1. Mai wurde in Uniform beim schon erwähnten Maiappell angetreten. Es gab Beförderungen, Auszeichnungen und Danksagungen für geleistete Dienste. Folgend die Ernennung der neuen Ortswehrführung. Wir konnten auch unsere Partnerwehr aus dem polnischen Jasien unter den Gästen begrüßen. Ein Gegenbesuch unserer Seitz, folgte zum Stadtfest in Jasien. Die Fahrt ins Blaue führte vom Mönchshof in Bautzen über das Radeberger Biertheater nach Jocksdorf zum Abendessen und gemütlichen Tagesausklang.

Am Moritzteich und in der Kita Regenbogen fanden unangekündigte Übungen statt. Ein Dank an alle Organisatoren, die mit ihren kreativen Einfällen diese Übungen so realistisch wie möglich darstellten. Am 26. August gab es für uns und unseren vielen Gästen aus nah und fern einen erlebnisreichen Tag. Wir hatten Grund zu feiern. Denn unsere Wehr wurde 125 Jahre alt. Der Umzug zu Fuß und Fahrzeugen konnte sich sehen lassen. Genauso wie die dargebotenen einsatznahen Vorführungen, sowie die liebevoll gestaltete Ausstellung in der Fahrzeughalle. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Der September hatte reichlich Termine für uns, die Übereichung der Zuckertüten für Schulanfänger der Mosaik-Grundschule, 90 Jahre Ffw Jämlitz, Versammlung Paulaner Runde, die Einweihung der neuen Rettungsstelle Döbern und unser mittlerweile schon 10. Oktoberfest. Die Messe Dresden wurde zur Interschutz besucht. Zur Fahrzeugübergabe wurden wir nach Preschen eingeladen. Wie schon in den letzten Jahren begleiteten wir zur Absicherung mit unserer Jugendwehr den Martinsumzug durch die Stadt. Einige unserer Kameraden kamen der Einladung nach Lodenau zum Kameradschaftsabend nach. Auch auf dem Amtsfeuerwehrball wurde das Tanzbein ordentlich geschwungen. An der Auszeichnungsveranstaltung in Forst Sacro waren Kameraden aus Döbern vertreten. In unserer Stadt wurde der 2. Döberner Adventsmarkt im Dezember unterstützt, der sehr gut angenommen und besucht wurde.

Kurz vor Jahresende gab es eine Anhörung und einen Wechsel in der Ortswehrführung.

Das war ein Abriss des Jahres 2017.

 

Ich wünsche uns allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018. Das wir immer von den Einsätzen unbeschadet zu unseren Partnern und Familien zurückkehren mögen.

 

Gut Wehr

Marcel Reif

Stellv. Ortswehrführer FFw Döbern